21.01.2012

Die Frässchablone für die Pickups.

Dimensioniert für einen 8mm Fräser in Verbindung mit einer 17mm Kopierhülse in der Oberfräse.

Pickup-Fräsungen fertig
Der Auftraggeber wünscht die Potis und den Split-Switch in geschwungenen Vertiefungen. Um diese herzustellen, habe ich einen 12mm Hohlkehlfräser mit einer 17mm Kopierhülse verwendet. Als Frässchablone dienten eine 40mm Bohrung (für die Potis) und eine 30mm Bohrung (für den Split-Switch) in einer Sperrholzplatte. Für die Frässchablone wurden Forstnerbohrer verwendet. Hier ein Test in einem Stück Restholz.
Mit montierter Hardware
Der Schlitz für den Toggle-Schalter wird mit dem Dremel gefräst.
Soweit fertig, noch nicht verschliffen.

Die Bohrungen für die Potis wurden als Sacklöcher mit entsprechender Tiefe ausgelegt. Wenn ich das Elektronikfach von der Rückseite fräse und die Bohrungen erscheinen, weiss ich, dass die richtige Frästiefe erreicht ist.