03.04.2008

Um die korrekte Position für die Bridge zu ermitteln, habe ich mir eine Vorrichtung ausgedacht.

Aus einem Restholzbrett wird eine Aussparung herausgearbeitet, in die die Bridge eingelegt werden kann.

Unten noch 2 Löcher für Schraubzwingen.
Die Gitarre wird auf dem Arbeitstisch gesichert und ein „Gegenpol“ für die Schraubzwingen geschaffen.
Mechaniken für die tiefe und die hohe E-Saite montieren und einen Sattel positionieren.
Tiefe und hohe E-Saite aufziehen und die Bridge gegen Herausrutschen sichern.
Stimmen und intonieren.
Dabei kann mit den beiden Schraubzwingen die Position der Bridge feinfühlig verstellt werden.
Die Position steht fest. Eine M5-Sechskantmutter passt genau in den Bolzenhalter.
Die Mutter reduziert die Bolzenöffnung, so dass bequem mit einem Bleistift angezeichnet werden kann.
Fertig. Die beiden Markierungen sind gegenüber der Mensurlinie schräg versetzt, so soll es sein.