Sägehilfe für Bundschlitze

Mit dieser kleinen Hilfsvorrichtung wird das Sägen der Bundschlitze erleichtert.

Die Bundschlitze werden damit gerade, senkrecht zum Griffbrett, und erhalten eine definierte Tiefe.

Auf dem Frästisch wird ein 50mm breiter und etwa 100mm langer Streifen aus 18mm Birke-Multiplex entsprechend der Zeichnung hergestellt. Für die Führung der Säge wird der angegebene Bereich um etwa halbe Sägeblattstärke zurückversetzt.

Die obere große Aussparung ist für den Sägerücken und dient gleichzeitig als Tiefenanschlag.

Anschließend werden davon 2 Stücke abgesägt, deren Breite etwas kleiner als der kürzeste Bundschlitz sein sollte. Ich habe die Teile ca. 38mm breit gemacht.

Wenn man beide Teile zusammenhält, sollte die Säge spielfrei, aber noch leichtgängig durch die Vorrichtung laufen. Die beiden Teile werden dann verleimt.

Die abgebildete Säge ist die Handiwork Feinsäge von Dictum, die dafür wunderbar geeignet ist.
Die Säge steht um die gewünschte Schnitttiefe nach unten heraus.
Verschiedene Ausführungen für unterschiedliche Schnitttiefen.

Rechts die Variante für die Rockinger Bundschlitzsäge.

Zur Anwendung:
Die Sägehilfe wird durch Peilung von oben auf dem Griffbrett positioniert, …
… der Winkel kontrolliert und die Sägehilfe mit einer Schraubzwinge festgespannt.
Anschließend muss nur noch gesägt werden, bis es nicht mehr tiefer geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.